hein

Stumme Hirninfarkte und Schlafapnoe

In einer Metaanalyse wurde der Zusammenhang zwischen stummen Hirninfarkten und der Schlafapnoe untersucht. Es lagen Daten aus 20 Studien mit 6036 Personen zugrunde. Stumme Hirninfarkte treten bei Schlafapnoe 2,23-fach häufiger auf. (Huang et al.: Association of obstructive sleep apnea and cerebral small vessel disease: a systematic review and meta-analysis. Sleep 2020, 43: zsz264, https://doi.org/10.1093/sleep/zsz264)

Schlafapnoe und Insomnie: hilft zusätzlich zu CPAP die kognitive Verhaltenstherapie?

Es wurden 121 Personen (Alter im Mittel 50 Jahre, Apnoe-Hypopnoe-Index im Mittel 24/Std.) mit Schlafapnoe und Ein- und Durchschlafstörungen untersucht: die Hälfte wurde nur mit CPAP behandelt, die anderen zusätzlich mit der kognitiven Verhaltenstherapie, 4 wöchentliche Sitzungen a 50 Minuten. Nach 90 Tagen waren die subjektive Schlafqualität und -erholung (gemessen im PSQI) in der Interventionsgruppe …

Schlafapnoe und Insomnie: hilft zusätzlich zu CPAP die kognitive Verhaltenstherapie? Weiterlesen »

Stören Windräder den Schlaf?

Es wurde der Schlaf von 24 Personen, die maximal 1 km entfernt von Windrädern wohnten, mit dem vom 26 Kontrollen verglichen. Alter 51,2 ±9,8 Jahre, Body Mass Index (BMI) <30 kg/m2, typische Schlafzeit 23:00-07:00, keine Schichtarbeit, keine anderen Schlafstörungen, mindestens ein Jahr an diesem Wohnort. Über drei Nächte erfolgten Messungen im Schlaflabor: erste Nacht zur …

Stören Windräder den Schlaf? Weiterlesen »

Akupunktur als Therapie der Schlafapnoe?

In Brasilien wurden die Ergebnisse von 10 Sitzungen Akupunktur bei 20 Patienten mit Schlafapnoe und arterieller Hypertonie mit einer Schein-Akupunktur von 24 Patienten verglichen, Alter im Mittel 57 Jahre, Body-Mass-Index um 30 kg/m*m, Apnoe-Hypopnoe-Index (AHI) 17 bzw. 19/Stunde. Kein Messwert (AHI, Blutdruck tags über oder nachts, Lebensqualität) änderte sich signifikant. (Silva M et al. Effects …

Akupunktur als Therapie der Schlafapnoe? Weiterlesen »

CPAP und Blutdruck im Langzeitverlauf

Es wurden die morgens und abends gemessenen Blutdruckwerte von 1101 Personen mit einem Apnoe-Hypopnoe-Index > 10/Stunde nach 2 und 6 Monaten untersucht. 558 Patienten (Alter im Mittel: 52 Jahre, Body-Mass-Index 32 kg/m*m, 35% Frauen) erhielten CPAP, 547 (Alter im Mittel 52 Jahre, BMI 32 kg/m*m, 35% Frauen) Schein-CPAP. Nach 2 Monaten war der systolische Morgenblutdruck …

CPAP und Blutdruck im Langzeitverlauf Weiterlesen »

Wird CPAP durch Telemedizin besser genutzt?

483 Patienten (Alter im Mittel 60 Jahre, Body.Mass-Index im Mittel 27,3 kg/m*m) mit obstruktiver Schlafapnoe (Apnoe-Hypopnoe-Index im Mittel 40/Std.) erhielten CPAP. 166 Personen wurden nach 3 Monaten konventionell untersucht, 156 nach einem Monat, und bei 161 Personen wurden telemetrisch die Betriebsdaten erhoben. Wenn es Hinweise für kurze Nutzungsdauer gab, erfolgte in monatlichen Abständen eine telefonische …

Wird CPAP durch Telemedizin besser genutzt? Weiterlesen »

Zungenmuskelstumulation: erschöpft die Muskulatur?

Der Zungenmuskelschrittmacher ist ein sehr gutes Verfahren zur Therapie der obstruktiven Schlafapnoe bei ausgewählten Patienten. Fährt die nächtliche Stimulation zu einer Erschöpfung der Muskulatur? Diese Frage wurde bei 30 Personen mit N. hypoglossus-Stimulation über einen Zeitraum von 1½ Jahren untersucht und mit 35 Kontrollpersonen verglichen. Altersabhängig nahm die Kraft der Zungenmuskulatur ab, die Stimulation führte …

Zungenmuskelstumulation: erschöpft die Muskulatur? Weiterlesen »

Schlafapnoe und Rheuma: gibt es Zusammenhänge?

Rheuma ist eine entzündliche Erkrankung der Gelenkschleimhäute, eine Schlafapnoe führt zu einer Aktivierung entzündlicher Faktoren. In einer rheumatologischen Abteilung einer Universitätsklinik wurden die Patienten mit Rheuma auf eine mögliche Schlafapnoe untersucht. Von 199 Personen wurde alle nach Schnarchen, Atmungspausen und nicht-erholsamen Schlaf befragt, 105 kamen ins Schlaflabor, im Mittel 49 ± 13 Jahre Body-Mass-Index 32 …

Schlafapnoe und Rheuma: gibt es Zusammenhänge? Weiterlesen »