Die Atmung ist im Leichtschlaf instabiler

Es wurde die Instabilität der Atmung bei 44 Patienten mit obstruktiver Schlafapnoe untersucht. Der sogenannte Loop Gain war im Stadium N2 (Leichtschlaf) höher als im Stadium REM oder N3. Dies erklärt, dass zentrale Apnoen weniger häufig im REM- oder Tiefschlaf auftreten (Landry S et al. Ventilatory control sensitivity in patients with obstructive sleep apnea is sleep stage dependent. Sleep 2018; 41, https://doi.org/10.1093/sleep/zsy040)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.