Unterschiedliche CPAP-Nutzung abhängig von der Art der Ersteinstellung

Eine Studie in Finnland bei 189 Patienten (29 Frauen) mit Schlafapnoe im Alter von im Mittel 54 Jahren, Apnoe-Hypopnoe-Index 31/h zeigte bei denen, für die im Schlaflabor mittels “Handtitration” (=Einstellung im Schlaflabor durch Nachtwachen unter kontinuierlicher Überwachung) der notwendige CPAP-Wert ermittelt wurde, nach etwa 4 Jahren eine Nutzung 4,2 +/- 2,5 h und bei den mittels Auto-CPAP-Titrierten 3,2 +/- 2,6 h pro Nacht. (Fietze I et al. Comparison of CPAP adherence in two European sleep centres: Influence of different obstructive sleep apnoea management strategies. Somnologie 2016; 20:106–112)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.