Führt eine Schlafapnoe zu Osteoporose?

Die Antwort ist nein.

Die häufigen nächtlichen kurzen Entsättigungen könnten vielmehr den Knochenstoffwechsel anregen. Daher wurde bei 833 Personen (59% Frauen) im Alter von 68,6 ± 0,8 Jahren die Knochendichte der Lendenwirbelsäule und des Oberschenkels mittels dual-energy x-ray absorptiometry (DEXA) gemessen. 55% der Untersuchten hatten eine Schlafapnoe, AHI > 15/Stunde, und hatten verglichen mit denjenigen ohne Schlafapnoe eine signifikant höhere Knochendichte, auch nach Korrektur für andere Faktoren (Geschlecht, Body Mass Index, Bluthochdruck). Sforza E; Thomas T; Barthélémy JC; Collet P; Roche F. Obstructive sleep apnea is associated with preserved bone mineral density in healthy elderly subjects. SLEEP 2013;36(10):1509-1515.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.