Schlafapnoe und Schwangerschaft, Eklampsie/Präeklampsie

In einer Untersuchung in Thailand mit 1345 Schwangeren hatten 10,1% eine Schlafapnoe. Dies war mit einer 2,7-fach höheren Rate einer Schwangerschaftsvergiftung (Eklampsie bzw. Präeklampsie) assoziiert. (Jaimchariyatam, N. et al. Obstructive sleep apnea as a risk factor for preeclampsia–eclampsia. Sleep Breath 2019; 23: 687–693)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.