Schlafapnoe als Risikofaktor bei Herzklappenoperationen

Die Daten von 290 Patienten mit Operationen der Herzklappen wurden analysiert. 54 hatten eine obstruktive Schlafapnoe (AHI im Mittel 16/h), 61 eine zentrale Apnoe (AHI im Mittel 21/h). Die Wahrscheinlichkeit für eine längere Beatmung nach der OP bzw. einen längeren Aufenthalt auf der Intensivstation war bei Patienten mit Schlafapnoe etwa verdoppelt.  ( Ding N, Ni BQ, Wang H, Ding WX, Xue R, Lin W, Kai Z, Zhang SJ, Zhang XL. Obstructive sleep apnea increases the perioperative risk of cardiac valve replacement surgery: a prospective single-center study. J Clin Sleep Med 2016;12:1331–1337)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.