Bei obstruktiver Schlafapnoe sind die Rachenmuskeln weniger reagibel

Es wurde bei 25 Patienten übergewichtigen Patienten mit Schlafapnoe und 18 übergewichtigen Personen ohne Schlafapnoe das Ansprechen der Rachenmuskulatur während des Schlafes (im Non-REM) auf eine 3-minütige Druckabsenkung während einer CPAP-Therapie untersucht. Die Personen ohne Schlafapnoe reagierten dreimal intensiver als diejenigen mit der Erkrankung. (Sands SA et a. Amer J Resp Crit Care Med 2014;190:930-937) 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.