Leicht- bis mittelgradige Schlafapnoe: mit CPAP Besserung der Lebensqualität und Tagesschläfrigkeit?

Die Antwort ist ja.

239 Patienten im Alter von im Mittel 50 Jahren mit einem Apnoe-Hypopnoe-Index zwischen 5 und 30/h und Tagesschläfrigkeit (Epworth-Skala > 10) wurden für 8 Wochen mit CPAP behandelt, zur Hälfte mit effektivem Druck und zur Hälfte mit “sham-CPAP” (Druck ca. 1 mbar). Der Schlaf- und Lebensqualitäts- und Vigilanzscore FOSQ besserte sich signifikant bei den Patienten unter effektivem Druck, aber nicht bei denen mit unzureichender Therapie. (Weaver TE et al. doi: 10.1164/rccm.201202-0200OC Am. J. Respir. Crit. Care Med. 2012;186:677-683) 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.