Hilft Telemedizin zur Verbesserung der CPAP-Nutzung (in Kanada)?

Die Antwort ist ja. Die tägliche Nutzungszeit betrug 191 Minuten, wenn jeden Tag vom CPAP-Gerät Nutzungsdaten wie Nutzungsdauer, Leckagen und Atmungsstörungen an eine Homepage übertragen wurden. Ohne diese Meldungen lag die Nutzungsdauer nur bei 105 Minuten. Verglichen wurden die Ergebnisse von 39 und 36 Patienten im Alter von 53.5 ± 11.2 Jahren mit einem Apnoe-Hyponoe-Index von 41.6 ± 22.1/Stunde. Trotzdem: die Nutzungszeiten sind viel zu kurz, und für hiesige Verhältnisse ein Ablehnungsgrund für Kostenübernahmen! Vermutlich gab es keine weitere effektive Betreuung wie Maskensprechstunden etc., wie es hier Standard ist.  (Fox N et al.  SLEEP 2012;35(4):477-481)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.