Kann man „CPAP-Pausen“ einlegen?

Was passiert, wenn CPAP meistens regelmäßig genutzt, aber für einige Tage weg gelassen wird? Dieser Frage untersuchten Forscher aus Zürich und Oxford bei 40 im Mittel 62 Jahre alten Patienten. Die Hälfte nutzte CPAP durchgegehend mit dem notwenigen Druck, die anderen erhielten (um einen Placebo-Effekt zu vermeiden) CPAP mit einen viel zu niedrigem Druck. Bei den unzureichend behandelten Patienten stieg schon in der ersten Nacht auf fast den ursprünglichen Wert an, das Herz schlug bereits am ersten Tag ohne CPAP schneller, der Blutdruck stieg nach 3 Tagen an. Auch diese Studie zeigt, dass CPAP jede Nacht genutzt werden sollte. (Kohler M et al. Am J Respir Crit Care Med 2011;184:1192-1199)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.