Kombination CPAP / Unterkieferprotrusionsschiene zur Druckreduktion

Teilweise sind die unter CPAP erforderlichen Druckwerte sehr hoch und stören. Bei 11 Patienten (Alter im Mittel 54 Jahre, AHI 59/h, BMI 28,6 kg/m*m) mit Drucken über 15 mbar wurde geprüft, ob eine zusätzliche Unterkieferprotrusionsschine es ermöglicht, den Druck zu mindern. Der erforderliche PAP-Wert lag bei 19±1,7 mbar, unter der Kombination bei 9,8±3,8 mbar. (LIu HW et al. Combining MAD and CPAP as an effective strategy for treating patients with severe sleep apnea intolerant to high-pressure PAP. PLoS ONE 12(10): e0187032. https://doi.org/10.1371/journal.pone.0187032)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.