Hirnaktivität vor und unter CPAP-Therapie

Bei 13 Patienten (alter im Mittel 51 Jahre) mit mittelgradiger (Apnoe-Hypopnoe-Index im Mittel 21/Std)und 12 (Alter: 50 Jahre) mit schwergradiger (AHI: 59/Std) Schlafapnoe wurde die im EEG gemessene Aktivität verschiedener Hirnareale vor und unter CPAP-Therapie gemessen sowie mit 14 Kontrollpersonen verglichen. In Arealen, die für das Abrufen von Erinnerungen, emotionale Empfindung sowie wiederholte Tätigkeiten veranwortlich sind, waren Noramlisierungen unter CPAP nachweisbar. (Toth M et. al.:  Differences of brain electrical activity between moderate and severe obstructive sleep apneic patients: a LORETA study. J Sleep Res. 2016; 25: 596–604)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.