CPAP bessert das Golf-Handicap

Es wurden Golf-Spieler untersucht, von denen 12 eine Schlafapnoe mit einem Apnoe-Hypopnoe-Index > 15/Std. hatten. Diese wurden mit CPAP behandelt. Vergleichbare Personen ohne Schlafapnoe zeigten über 20 Golfspiele betrachtet im wesentlichen gleiche Leistungen (gemessen an der Zahl der Schläge), während die mit CPAP behandelten Patienten mit Schlafapnoe in diesem Zeitraum 11% weniger Schläge benötigten. Diejenigen, die gemessen am Handicap sehr gute Golfspieler waren (Handicap <= 12) verbesserten ihre Leistung sogar um 31%. (Benton ML; Friedman NS. Treatment of obstructive sleep apnea syndrome with nasal positive airway pressure improves golf performance. J Clin Sleep Med 2013;9(12):1237-1242)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.