Obstruktive Schlafapnoe und körperliche Fitness

Dreiundvierzig Personen im Alter zwischen 18 und 55 Jahren mit Übergewicht, Bewegungsmangel und einem Apnoe-Hypopnoe-Index > 15/h führten über 12 Wochen 4x/Woche Belastungstraining oder 2x/Woche Dehnungsübungen durch. Der Apnoe-Hypopnoe-Index verminderte sich in der Gruppe mit Belastungstraining von 32.2 ± 5.6 auf 24.6 ± 4.4/H in der Gruppe mit Dehnungsübungen von 24.4 ± 5.6 auf 28.9 ± 6.4/h.

Training und Belastungsübungen sind auf jeden Fall gut, aber nicht ausreichend als alleinige Therapie der obstruktiven Schlafapnoe. (Kline CE; Crowley EP; Ewing GB; Burch JB; Blair SN; Durstine JL; Davis JM; Youngstedt SD. The effect of exercise training on obstructive sleep apnea and sleep quality:a randomized controlled trial. SLEEP 2011;34(12):1631-1640)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.