Aortenaneurysmen und Schlafapnoe

Von 127 Patienten mit bekanntem Aortenaneurysma hatten 40% einen Apnoe-Hypopnoe-Index größer 10/Stunde. Die mittlere Größenzunahme lag bei den Patienten mit Schlafapnoe und einem Index größer 30/Stunde bei 2,9 mm/Jahr verglichen mit 1,2 mm/Jahr bei Personen ohne Schlafapnoe. (Mason RH et al. Am J Respir Crit Care Med 2011;183;668-674).

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.