Häufige Entsättigungen schädigen das Gehirn

Es wurde bei 83 Personen im Alter von 51–88 (im Mittel 67±7) Jahren mit einem Body Mass Index von 16–64 (27,8±6,8) kg/m*m und einem Apnoe–Hypopnoe-Index von 0–111 (18,7±20,2)/h das Gehirn per Kernspintomographie untersucht. Je häufiger Entsättigungen auftraten, desto geringer war die Dicke der Großhirnrinde. (Cross NE, Memarian N, Duffy SL, et al. Structural brain correlates of obstructive sleepapnoea in older adults at risk for dementia. Eur Respir J 2018; 52: 1800740 [https://doi.org/10.1183/13993003.00740-2018).

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.