CPAP-Titration: Korrektur nach einiger Zeit notwendig ?

Es wurde geprüft, ob der erforderliche CPAP-Wert nach nach einer längeren Therapiezeit noch stimmet. 

170 Patienten eines Schlaflabors (49% Frauen, Alter 55 ± 14 Jahre, Body-Mass-Index 44 ± 10 kg/
m2, Apnoe-Hypopnoen-Index 53 ± 37/Stunde, initialer CPAP-Wert 9,5 ± 2,8 mbar wurden aus anderen Gründen im Krankenhaus untersucht, und erneut im Schlaflabor titriert. Der erforderliche CPAP-Werte betrug 11,1 ± 3,1 mbar. Nur bei 42% war keine Änderung notwendig. (Saint P et al. 

Continuous positive airway pressure usage in hospitalized patients with known obstructive sleep apnea: discrepancy between admission pressure settings and laboratory-determined settings

Continuous positive airway pressure usage in hospitalized
patients with known obstructive sleep apnea: discrepancy
between admission pressure settings and laboratory-determined
settings. Sleep Breath 2017; 21:347–353)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.