Biomarker für Herzkreislauferkrankungen und Schlafapnoe

Seit langem werden Biomarker für Herzkreislauferkrankungen bei Patienten mit Schlafapnoe erhöht gemessen. Bessern sich diese Werte unter CPAP? 153 Patienten mit Schlafapnoe wurden entweder mit CPAP in wirksamer oder unwirksamer Druckhöhe für 2 Monate behandelt, und diverse Biomarker gemessen: Oxidativer Stress/Entzündung: F2-Isoprostan/Myeoloperoxidase, sowie sekundäre oxidativer Stressmarker. Die Unterschiede der biochemischen Marker unter der Verum-/Placebotherapie waren nur gering. (Paz HL et al. Effect
of Continuous Positive Airway Pressure on Cardiovascular Biomarkers:
The Sleep Apnea Stress Randomized Controlled Trial. Chest.
2016;150(1):80-90. doi:10.1016/j.chest.2016.03.002)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.