Posttraumatisches Stress-Syndrom und Schlafapnoe

Eine Zusammenstellung von verschiedenen Veröffentlichungen zur Assoziation von einer obstruktiven Schlafapnoe bei Patienten mit einem posttraumatischen Stressyndrom (egal ob durch Unfall oder Kriegsteilnahme) ergab eine etwa 2-fach erhöhte Häufigkeit. (Jaoude P et al. : SLEEP-DISORDERED BREATHING IN PATIENTS WITH POSTTRAUMATIC STRESS DISORDER. Annals ATS. First published online 23 Dec 2014 as DOI: 10.1513/AnnalsATS.201407-299FR)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.