Schlafapnoe, Schlaganfall und der Einfluß von CPAP

In einer spanischen Studie wurde bei 223 Schlaganfallpatienten (Alter im Mittel 73 Jahre) die Häufigkeit einer Schlafapnoe überprüft. 31 von 166 hatten einen Apnoe-Hypopnoe Index (AHI) <10/h, 39 einen AHI zwischen 10 und 20/h und 96 mehr als 20/h. Bie einem AHI>20/ wurde versucht, eine CPAP–Therapie einzuleiten. Nach 7 Jahren hatten diejenigen, die CPAP nicht nutzten, ein 2.87-faches Risiko für einen erneuten Schlaganfall. 

Martinez-Garcia MA et al. Increased incidence of nonfatal cardiovascular events in stroke patients with sleep apnoea: effect of CPAP treatment. doi: 10.1183/09031936.00011311 ERJ April 1, 2012 vol. 39 no. 4 906-91

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.