Schnarchen und Sehvermögen

32 Patienten mit obstruktiver Schlafapnoe zeigten im Vergleich zu Personen ohne Schlafapnoe diffuse lokale Gesichtsfelddefekte, sowie bei 6,25% pathologische Papillenveränderungen. Die Autoren vermuten, daß eine obstruktive Schlafapnoe zu einem diffusen Verlust von Nervengewebe an der Netzhaut und/oder am Sehnereven führen kann (Steindel et al. Der Opthalmologe, DOI: 10.1007/s00347-010-2170-3).

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.